Fachbereich Anleitung

Die Heilpädagogische Tagesstätte sieht sich zunehmend als Ausbildungsbetrieb für angehende Erzieherinnen und Erzieher. Durch den Fachbereich Anleitung wird den angehenden Erzieherinnen und Erziehern eine fachliche Unterstützung über die gesamte Dauer ihres jeweiligen Praktikums gewährleistet.

Der Fachbereich Anleitung orientiert sich dabei sowohl an der Konzeption der Heilpädagogischen Tagesstätte als auch an den Ausbildungsrahmenbedingungen des Kultusministeriums sowie den Fachakademien für Sozialpädagogik und sieht sich als wertvolle Ergänzung zur intensiven Betreuung durch die Anleitung in der Gruppe.

 

 

 

Neben den Studierenden der Fachakademien für Sozialpädagogik werden auch Praktikantinnen und Praktikanten im Rahmen ihres Freiwilligen Sozialen Jahres durch den Fachbereich Anleitung betreut.

Aufgrund der Ausbildungsreform bzgl. der Anleitung zur staatlich anerkannten Erzieherin/zum staatlich anerkannten Erzieher , ist eine effektive, fachliche und kontinuierliche Zusammenarbeit mit den einzelnen Fachakademien unabdingbar.

Angebotsspektrum:

  • Angeleitete monatl. Treffen der Praktikantinnen und Praktikanten sowie für Absolventen eines Freiwilligen Soziales Jahres (Themen: Handlungskompetenz, Entwicklung von Fachsprache, Rollendifferenzierung, Rollenidentifikation, Rahmenbedingungen, Selbstwahrnehmung, Entwicklung beruflicher Perspektiven …)
  • AG: Anleitung zur Anleitung (Themen: Erstellen eines eigenen Anleitungskonzeptes, Formulieren und Schreiben von Beurteilungen, Einsatz kreativer Medien im Anleitungsprozess, Phasen innerhalb der Anleitung, …)
  • Themenbezogene Settings (z. B. Vorträge zu den Themen: Epilepsie/Autismus, Behinderungs-, Krankheits- u./o. Störungsbilder, Psychische Erkrankungen, …)
  • Unterstützung und Beratung bei Berichten (z. B. Institutionsanalyse, Monats- u. Beobachtungsberichte, Facharbeit, …)
  • Coaching zur Prüfungsvorbereitung
  • Kollegiale Beratung (Einzelsettings, Team- bzw. Gruppensettings)
  • Wissensvermittlung (z. B. Theorie-Praxis-Bezug, Entwickelung eines eigenen päd. Handlungskonzeptes, …)
  • Selbsterfahrung durch entsprechende Angebote/Anleitungseinheiten
  • Funktion der Vermittlerin: Studierender/Studierende – Anleiter/Anleiterin – Fachakademie
  • Austausch und Kontaktaufnahme zu den einzelnen Fachakademien
  • Angeleitete monatl. Treffen für Anleiterinnen und Anleiter

Was Sie als Erzieherin/ Erzieher im Anerkennungsjahr noch alles erwartet sehen Sie hier.